Technologie

Der konventionelle Herstellungsprozess von Li-Ionen-Pouchzellen weist eine Reihe erheblicher Nachteile auf, insbesondere für die Massenproduktion. Die wesentlichen sind:

  1. Die Pouchfolie ist 30-50 % größer als die Zelle, um Gastasche zu bilden.
    Unnötige Materialkosten
  2. Die komplette Zellfertigung muss im Trockenraum stattfinden
    Hohe Invest- und Betriebskosten
  3. Die Gastasche muss abgeschnitten und entsorgt werden.
    Erhebliche Entsorgungsaufwände

Unser neuartiger und innovativer Fertigungsprozess setzt genau an den Stellen an, an denen der herkömmliche  Prozess an seine Grenzen stößt:

Kerneigenschaften:

  • Befüllen bei Standardatmosphäre
  • Pouch ohne Materialüberschuss
  • Kein kontaminierter Gastaschenabschnitt
  • Minimierung der kontaminierten Siegelnaht
  • Variation der Befüllstrategien möglich
  • Elektrolyt-Mengenanpassung nach Formation/Entasung möglich
  • Vakuumkammer in der Maschine entfällt

Vorteile:

  • Geringere Invest- und Betriebskosten
  • Geringere Materialkosten je Zelle
  • Geringere Entsorgungsaufwände
  • Einfacheres und homogeneres Siegeln
  • Schnellere, homogenere Benetzung
  • Prozessflexibilität
  • Einfachere Maschinengestaltung

Das Verfahren: „Verfahren zur Herstellung von Elektrolyt-Pouchzellen für Elektrobatterieanordnungen, entsprechende Vorrichtung sowie Elektrolyt-Pouchzelle“, mit der Internationalen Veröffentlichungsnummer WO 2016/198145 A1 ist zum Patent angemeldet.


Ablaufplan Technologie

Ablaufplan Technologie